Krems:   Güterweg in Alt-Rehberg wieder sicher befahrbar

Schwere Unwetter hatten Ende August dazu geführt, dass in einem steilen Teilstück des Kühbergwegs eine Steilböschung über eine Länge von 20 Metern abrutschte. Der Weg, der Richtung Waldhof und Egelsee führt, musste gesperrt werden.

Nach geotechnischen Untersuchungen folgte die Sanierung. Es wurde eine Stahlbeton-Stützmauer errichtet, die auf einem tiefer gelegenen Felsen verankert wurde, sowie eine Drainage zur Ableitung hangseitig auftretenden Wassers mitverlegt. Mitarbeiter des städtischen Wirtschaftshofs führten die Arbeiten aus. Die Sanierung wurde zur Hälfte aus dem Katastrophenfonds des Landes NÖ unterstützt.

Lokalaugenschein nach erfolgreicher Sanierung des Güterwegs Kühbergweg; Wirtschaftshofleiter Jürgen Stundner, Geologe DI Müller, Norbert Weidinger (Wirtschaftshof), Bereichsleiter Mag. Roland Dewisch, Bauleiter Andreas Hirtl (Porr), DI Stefan Fritz und Roland Stöger (Land NÖ) und Stadtrat Werner Stöberl – von links, © Stadt Krems,

Informationen: Ursula Altmann, Tel. 02732 / 801-227, www.krems.gv.at