Krems: 120 Kremser Jugendliche kämpfen ab 26. Juli 2017 in Böblingen um Medaillen. Junge SportlerInnen, Trainer und Betreuer aus Kremser Vereinen brechen in den kommenden Tagen nach Deutschland auf, um gegen AltersgenossInnen aus anderen europäischen Städten in verschiedenen Sportarten um die Medaillen zu kämpfen.

Gastgeber ist die Kremser Partnerstadt Böblingen. Vertreten sind außerdem Alba (Italien), Glenrothes (Schottland), Sittard-Geleen (Niederlande), Pontoise (Frankreich) und Bergama (Türkei). Die Wettkämpfe in den Disziplinen Leichtathletik, Badminton, Schwimmen, Fußball, Judo, Tennis, Tischtennis und Volleyball gehen von 26. bis 29. Juli über die Bühne. Bürgermeister Dr. Reinhard Resch wünschte den Jugendlichen „viele sportliche Erfolge und unvergessliche Eindrücke“. Eine Veranstaltung wie diese sei ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung, betonte der Stadtchef.

Die Firmen Mierka Donauhafen, EKZ Steiner Tor, Hydroingenieure, Brantner, Schubrig und Sport 2000 unterstützen die Teilnahme an der Städteolympiade und kommen als Sponsoren für die Mannschaftskleidung auf. Wer die Wettkämpfe von zu Hause aus hautnah miterleben möchte, findet interessante News auf Facebook: „Partnerstadt-Olympiade Böblingen“

Informationen-Foto:
Ursula Altmann-Uferer
Stadt Krems
www.krems.agv.at