Der bisher nur über Stiegen begehbare Durchlass unter der Hafen-Industriebahn nahe der sogenannten „Obstgenossenschaft“ (jetzt Fa. Unfried) erfuhr einen Umbau.

Da auf beiden Seiten der Unterführung flache Rampen gebaut wurden, können ab sofort RadfahrerInnen, FußgeherInnen, RollstuhlfahrerInnen und Personen mit Kinderwägen diese bequem und vor allem barrierefrei benützen.

Für mehr Sicherheit sorgt auch die stark verbesserte Beleuchtung in diesem Bereich. € 230.000 wurden gut investiert. Der Dank gebührt neben der Stadt auch Bund und Land für Förderung des Projekts.

Eine wesentlich bessere Verbindung des Stadtteils Lerchenfeld mit Weinzierl und allen westlich gelegenen Stadtteilen ist dadurch gegeben. Der Dank gilt insbesondere Verkehrsstadtrat Alfred Scheichel, der mit der zuständigen Magistratsabteilung und unter Mitwirkung der Arbeitsgruppe „Alltagsradfahren“ die Planungen vorangetrieben hat.

Danke an die Straßenbau- und Elektroabteilung der Stadt Krems unter Ressortführung von Stadtrat Werner Stöberl für die Mithilfe bei der Umsetzung.

Das Team der SPÖ Lerchenfeld-Landersdorf freut sich, dass diese Forderung umgesetzt und die Unterführung vor Kurzem zur Benutzung freigegeben wurde.

 

Foto v.l.n.r.: Jungmutter Nicole Sommer mit Kinderwagen, Stadtrat Werner Stöberl, Gemeinderat Thomas Jascha (Vorsitzender der SPÖ Lerchenfeld-Landersdorf)