Vom 7. bis zum 20. Mai zeigt die Galerie Kultur Mitte Krems in der Oberen Landstraße 8, 1. Stock, die Ausstellung „Frühlingserwachen“ von Traude Steiner. Die Vernissage ist am Freitag, den 6. Mai um 19 Uhr.

Traude Steiner, geboren in Wien, lebt seit 30 Jahren in Niederösterreich, liebt die Natur und die lebensnahe Umgebung, insbesondere die Wachau. Sie widmet sich seit vielen Jahren der Malerei (Aquarell, Acryl), speziell Blumenmotiven, Reiseimpressionen und abstrakter Malerei.

Gemeinschaftsausstellungen bestritt sie bisher in Dürnstein („Kunst und Frauen“), im Stadtmuseum St. Pölten, in der Kultur Mitte, im Forsthaus Melk, in der Galerie Pöchlarn und im Gestüt Gschwendthof in Maria Anzbach. Einzelausstellung hatte Traude Steiner bereits in der Stadtbücherei St. Pölten, am Gemeindeamt Neulengbach, in der Wirtschaftskammer NÖ in der Wiener Herrengasse, in diversen Bankfilialen der Bank Austria, im Café am Platz in Enns sowie im Goldschmiedmuseum in Wien.
 
Die Begrüßung wird der Obmann der Kultur Mitte Krems, GR Mag. Wolfgang Mahrer durchführen. Die Eröffnung der Ausstellung wird in Vertretung von Bürgermeister Dr. Reinhard Resch diesmal Stadtrat KR Prof. Helmut Mayer übernehmen.
 
Die fixen Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr. Die Ausstellung kann jedoch auch nach telefonischer Terminvereinbarung unter 0 680 / 12 10 359 zu anderen Zeiten besucht werden.
 
Fotos (c) Traude Steiner