Krems: Landespolizeikommando NÖ legt quartalsweise Schwerpunktthemen fest. Die Verkehrsüberwachung wird sich im ersten Quartal verstärkt auf die ausreichende Beleuchtung von Kraftfahrzeugen konzentrieren.

Im zweiten Quartal richtet sich das besondere Augenmerk der Exekutive auf einspurige Fahrzeuge, speziell auf die Einhaltung der Geschwindigkeit, Fahrlinie und technischen Zustand des Fahrzeugs.

Von Juli bis September werden speziell auf Freilandstrecken mit erhöhter Unfallhäufigkeit Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Im letzten Quartal 2014 steht die Anhaltebereitschaft vor Querstellen und Eisenbahnkreuzungen auf dem Prüfstand.

Weitere Schwerpunkte, die das ganze Jahr über überwacht werden: Alkohol und Drogen am Steuer, Einhaltung der Fahrtgeschwindigkeit und Telefonieren mit dem Handy ohne Freisprecheinrichtung.

* Informationen: Ursula Altmann-Uferer, Stadtkommunikation, Magistrat der Stadt Krems, www.krems.gv.at