Krems: Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Melk lenkte am 13. Juli 2020, gegen 12.05 Uhr, einen Klein-Lkw.

Dies von einer Tankstelle im Stadtgemeindegebiet von Krems an der Donau kommend, auf die neben der Tankstelle gelegene B 37 in Fahrtrichtung Norden.

Zur selben Zeit lenkte eine 57-Jährige aus dem Bezirk Krems einen Pkw auf dem zweiten Fahrstreifen der B 37 in Fahrtrichtung Norden.

Am Ende des Beschleunigungsstreifens dürfte der Lkw-Lenker aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug auf den zweiten Fahrstreifen abgekommen sein, woraufhin es zur Kollision mit dem Pkw kam.

Der Pkw wurde in weiterer Folge in den Gegenverkehrsbereich geschleudert und kam nach einer Drehung wieder auf der Fahrbahn Richtung Norden zum Stillstand. Beide Lenker wurden nach der Versorgung vor Ort durch Rettungskräfte in das Universitätsklinikum Krems an der Donau verbracht. Sie erlitten bei dem Vorfall Verletzungen unbestimmten Grades.

Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, bis die Straßensperre um 14.00 Uhr wieder aufgehoben werden konnte.

LPD-NOE