Niederösterreich: Eichtinger/Farthofer/Oberbauer: Das Demenz-Service NÖ bietet Information und individuelle, persönliche Beratung.

Wichtig und sinnvoll ist eine Beratung schon zu Beginn einer Demenzerkrankung. „Das Demenz-Service NÖ bietet Information rund ums Thema Demenz sowie individuelle, persönliche Beratung durch speziell ausgebildete und erfahrene Expertinnen. Mit diesen Angeboten wollen wir Demenz-Betroffene und ihre Angehörigen unterstützen“, betont Landesrat NÖGUS-Vorsitzender Martin Eichtinger.

„Direkte Hilfe und individuelle Beratung sind durch nichts zu ersetzen. Uns ist wichtig, dass Betroffene und ihre Familien nicht allein gelassen werden und schnelle und unkomplizierte Unterstützung durch Profis erhalten“, erklärt Christian Farthofer, Vorsitzender des ÖGK-Landesstellenausschusses in Niederösterreich. „In allen ÖGK-Kundenservice-Stellen in Niederösterreich wurden daher Demenz-Info-Points
eingerichtet.“

„Schon bei Verdacht auf Demenz kann eine Beratung sinnvoll sein“, betont Demenz#Expertin Gerlinde Oberbauer. „Die Inhalte der Beratungsgespräche sind individuell sehr verschieden. Fragen gibt es jedoch schon von Beginn an. Als Demenz#Expertinnen können wir Empfehlungen, Tipps und Anregungen geben, die hilfreich sein können.“

Demenz ist eine chronisch fortschreitende Erkrankung des Gehirns. Sie zeigt sich in verschiedenen Formen und hat verschiedene Ursachen. Symptome können sehr unterschiedlich intensiv auftreten. Oft kommt es auch vor, dass Betroffene Anzeichen vor ihren Mitmenschen verbergen. Verschiedene Anzeichen können aber auch andere Erkrankungen als Ursache haben, daher ist die Abklärung durch eine Fachärztin bzw. einen Facharzt wichtig.

Mögliche Anzeichen können unter anderem sein:
• Gespräche, die man gerade erst geführt hat, werden vergessen.
• Fragen werden wiederholt, weil die Antwort nicht in Erinnerung bleibt.
• Die richtigen Worte werden nicht gefunden.
• Einem Gespräch zu folgen, scheint schwer zu fallen.
• Es ist schwierig, sich in vertrauter Umgebung zurechtzufinden.
• Komplexen Gedanken zu folgen, fällt schwer.
• Rückzug aus dem sozialen Leben.
Weitere Informationen zum Thema Demenz gibt es auf www.demenzservicenoe.at.

Beratungen können zuhause in den eigenen vier Wänden stattfinden. Wer eine persönliche Beratung wünscht, wendet sich für einen Termin mit einer Demenz#Expertin von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr an die Demenz-Hotline unter 0800/700 300. Beratungen sind darüber hinaus auch im Rahmen der monatlich stattfindenden Sprechstunden an den Demenz-Info-Points in den Kundenservice#Stellen der Österreichischen Gesundheitskasse möglich.

Alle Informationen zu den Info-Points auf www.demenzservicenoe.at/veranstaltungen.

Der Info-Point in der ÖGK-Kundenservice-Stelle Horn, Stephan-Weykerstorffer-Gasse 3, 3580 Horn ist jeden 4. Dienstag im Monat von 12:00-14:00Uhr geöffnet.
Der Info-Point in der ÖGK-Kundenservicestelle Zwettl, Weitraer Straße 15, ist jeden 3. Mittwoch im Monat von 12:00 bis 14:00 Uhr geöffnet.

Rückfragen:
Christine Exl-Haiderer, Bakk., Kommunikation NÖGUS
Telefon: +43 (0) 676 / 812 165 36,
Mail: christine.exl-haiderer@noel.gv.at