Waidhofen: Um 18:51 Uhr wurde die Feuerwehr Waidhofen/Thaya zur Unterstützung bei einem Flurbrand mit der Wärmebildkamera angefordert.

Nur Minuten später erfolgte die Alarmierung zu einer zweifachen Fahrzeugbergung im Stadtgebiet nach einem Verkehrsunfall.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Die Freiw. Feuerwehr Puch forderte kurz vor 19 Uhr die Wärmebildkamera der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya zur Unterstützung bei einem Flurbrand in Pyhra an. Zwei Kameraden machten sich mit zwei Wärmebildkameras auf den Weg nach Pyhra, um nach einem Flurbrand die betroffene Fläche nach Glutnestern abzusuchen. Während der Anfahrt nach Pyhra erfolgte von der NÖ Landeswarnzentrale die Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung von zwei Fahrzeugen nach einem Verkehrsunfall in der Hamernikgasse.

DCIM100MEDIADJI_0075.JPG

Die erstausrückende Einsatzmannschaft unterstützte die Feuerwehr Puch bei der Suche nach Glutnestern mittels Wärmebildkameras nach einem Brand eines Feldes in der Nähe eines Waldstückes. Die Feuerwehr Puch hatte aber professionelle Arbeit geleistet und den Brand bereits komplett gelöscht. Hier konnten mittels Wärmebildkameras keine Glutnester vorgefunden werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Noch während der Anfahrt zum Brandeinsatz rückten weitere Einsatzkräfte zum Verkehrsunfall in die Hamernikgasse aus. Zwei PKW`s kollidierten aus bislang unbekannter Ursache im Kreuzungsbereich der Hamernikgasse mit der Haydnstraße. Im Zuge des Zusammenstoßes wurde ein VW Polo auf den Gehsteig geschleudert und ein VW Golf kam nach einer Drehung um die eigene Achse auf der Fahrbahn zum Stillstand. Beide Fahrzeuge wurden dabei erheblich beschädigt. Die Lenkerin und der Lenker der beiden beteiligten Unfallwagen begaben sich nach der Bergung der Unfallfahrzeuge selbständig ins Landesklinikum, um sich auf eventuelle Verletzungen untersuchen zu lassen.

Durch die Einsatzkräfte wurde die Einsatzstelle abgesichert und die anwesenden Polizeibeamten übernahmen die Verkehrsregelung. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrtüchtig waren, wurden beide Unfallwagen routinemäßig mit dem Ladekran des Wechselladefahrzeuges geborgen und von der Unfallstelle abtransportiert. Anschließend erfolgte die Reinigung der Fahrbahn von Fahrzeugteilen und ausgetretenen Betriebsmittel mittels Ölbindemittel.

Die Einsatzkräfte konnten um 21:17 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
Freiw. Feuerwehr Puch
Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya mit Hilfeleistungsfahrzeug, Wechselladefahrzeug, Versorgungsfahrzeug, Vorausrüstfahrzeug und 9 Mitgliedern
Polizei Waidhofen/Thaya mit einem Fahrzeug

Christian Bartl
Pressedienst der Freiwilligen Feuerwehr Waidhofen/Thaya
Südtiroler Straße 5
3830 Waidhofen/Thaya
Mobil: +43 (664) 4947766
Email: presse@ffwaidhofen.at
Internet: www.ffwaidhofen.at