Waidhofen: Robuste konjunkturelle Dynamik bedingt hohe Arbeitskräfte-Nachfrage.

Obwohl sich die Konjunktur im dritten Quartal etwas abgeschwächt hat, ist die Nachfrage nach Arbeitskräften ungebrochen hoch. Laut aktueller WIFO-Presseinformation vom 31.Oktober lieferte, neben einer anhaltend robusten Binnenkonjunktur (also Konsum- und Investitionsnachfrage), der Außenhandel erneut einen positiven Wachstumsbeitrag. Diese Entwicklung schlägt sich nach wie vor positiv am Arbeitsmarkt nieder.

Rückgang der Arbeitslosigkeit um 6,8%, Deutlicher Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit (-11,8%). Weitere Entspannung bei Langzeitarbeitslosen (-15,5%). Starkes Plus bei gemeldeten offenen Stellen (+243,5%).

Beim AMS Waidhofen/Thaya stehen per Ende Oktober in Summe 537 Arbeitslose in Vormerkung. Dies entspricht einem Minus von 39 Personen oder 6,8% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. In Summe sind Ende Oktober 686 KundInnen beim AMS Waidhofen/Thaya arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen (-5,6%).

„Das AMS Waidhofen/Thaya nutzt die gute Konjunktur, um auch KundInnen, die schon lange arbeitslos sind, wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen konnte im Vergleich zum Vorjahr um 20 oder -15,5% auf 109 gesenkt werden“ berichtet Edith Zach, Geschäftsstellenleiterin des AMS Waidhofen/Thaya.

Männer profitieren von der derzeitigen Arbeitsmarktentwicklung besonders (-39 od.
-12,5%). Bei den Frauen ist die Arbeitslosigkeit auf dem gleichen Niveau wie im Vergleichsmonat des Vorjahres 264).

Die Arbeitslosigkeit der AusländerInnen sank im Oktober um 29,7% auf 26 Personen. Die Zahl der arbeitslos vorgemerkten Jugendlichen ist im Vorjahresvergleich um 11,8% (bzw. -6) weiterhin gesunken. Bei der Gruppe der Älteren (50plus) ist leider ein Anstieg zu verzeichnen. Hier ist die Zahl gegenüber dem Vorjahr um 16 oder +6,8 % auf 250 gestiegen.

Sehr erfreulich ist die Steigerung bei den offenen Stellen im Bezirk. Gegenüber dem Vorjahr ist hier ein Plus von 112 Jobvakanzen zu verzeichnen. Den arbeitsuchenden Personen stehen somit 158 Stellen im Bezirk zur Verfügung.

Informationen-Foto: Edith Zach, Arbeitsmarktservice, Waidhofen an der Thaya