Waidhofen: Eine aufmerksame Passantin bemerkte am 14.03.2017 vormittags Rauch aus einer Biomülltonne in der Höbarthgasse aufsteigen. Sie wählte sofort den Feuerwehrnotruf 122 und verständigte so die Einsatzkräfte der Feuerwehr zur Brandbekämpfung.

Vier Minuten nach der Alarmierung rückte das voll besetzte Tanklöschfahrzeug 1 vom Feuerwehrhaus aus. Zwei Feuerwehrmitglieder blieben als Reserve im Feuerwehrhaus zurück und warteten auf weitere Befehle des Einsatzleiters. Beim Eintreffen wurden die Einsatzkräfte von der Besitzerin und der Anzeigerin bereits erwartet und eingewiesen.

Vermutlich aufgrund einer am Vormittag hineingeleerten heißen Asche kam es zu einem Brand in einer Biomülltonne. Erste Löschversuche wurden bereits von der Besitzerin durchgeführt. Aufgrund der anhaltenden Rauchentwicklung wurde die bereits durchgebrannte Mülltonne von den Feuerwehrmitgliedern vor Ort entleert und der Kleinbrand mit Wasser abgelöscht. Anschließend wurde das Brandgut noch mit Streuriesel überdeckt, damit der Brand nicht wieder aufflackern konnte.

Um 11:40 Uhr konnten die Einsatzkräfte den Einsatz beenden und wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya mit Tanklöschfahrzeug 1 und 11 Mitgliedern

Informationen-Fotos: FF-Waidhofen an der Thaya, http://www.ffwaidhofen.at/