Waidhofen: Auch 2017 bleibt die WALDVIERTEL AKADEMIE ihrem erfolgreichen Weg treu und setzt auf aktuelle Inhalte und Fragestellungen. Acht Veranstaltungen finden zum Jahresschwerpunkt „Die Welt von morgen. Europas Werte und unsere Zukunft“ statt, dabei werden erneut viele bekannte ExpertInnen und Experten auftreten: Bundespräsident aD Heinz Fischer, der Unternehmer Hannes Androsch, die Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb, Justizminister Wolfgang Brandstetter, Schauspielerin Erni Mangold und viele mehr.

Seit 1984 wird die WALDVIERTEL AKADEMIE als Kultur- und Bildungsinitiative nicht nur im Waldviertel, auch weit darüber hinaus, geschätzt. Von der ersten Stunde an war es dabei wichtig, aktuelle Fragestellungen der Region und Zeit aufzugreifen und diese gemeinsam mit nationalen und internationalen Expertinnen und Experten, vor allem aber auch mit der regionalen Bevölkerung, zu diskutieren. Nach „Österreich 2040. Wird es unseren Kindern besser gehen“ (2015) und „Was braucht der Mensch? Unser Leben zwischen Hoffnung und Chancen“ (2016) setzt die WALDVIERTEL AKADEMIE 2017 auf eine Weiterbehandlung dieser wichtigen Thematiken unter dem Titel „Die Welt von morgen. Europas Werte und unsere Zukunft“.

„In Zeiten von Unsicherheit, politischen Umbrüchen und großen Herausforderungen in Europa muss man sich natürlich die Frage stellen‚ wie das Morgen aussieht“, so Geschäftsführer Christoph Mayer, „dabei spielt natürlich auch die Werte-Debatte eine Rolle. Aber welche Werte vertreten wir an welchem Ort der Welt eigentlich?“

Die Inhalte der sieben Abendveranstaltungen und der Internationalen Sommergespräche in Weitra sind dabei wieder sehr breit gefächert: Arbeit & Wirtschaft, Glaube & Werte, Migration & Integration, Rechte & Sicherheit, Umwelt & Klimawandel, Social Media & Digitalisierung und vieles mehr stehen auf der Agenda.

Als Expertinnen und Experten werden unter anderem Bundespräsident aD Heinz Fischer, Bundesminister Wolfgang Brandstetter, Bundesminister aD und Unternehmer Hannes Androsch, Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb und viele mehr auftreten. Im Rahmen der Sommergespräche in Weitra sind unter anderem auch Schriftsteller Robert Menasse, Migrationsforscherin Gudrun Biffl, Politologe Anton Pelinka und Kriminologe Thomas Müller zu Gast. Neben bewährten Veranstaltungsorten ist die WALDVIERTEL AKADEMIE 2017 auch an der Universität Wien und an der NÖ Landesbibliothek St. Pölten zu Gast.

Auch Waldviertler Vorlesungen werden fortgeführt:
Auch die Veranstaltungsreihe „Waldviertler Vorlesungen“ geht 2017 in ihre bereits vierte Runde. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern Donau-Universität Krems, IMC FH Krems und Kirchlich-Pädagogische Hochschule Wien/Krems werden sechs Diskussion zu „Zukunftsthemen der Gesellschaft“ veranstaltet. Eine davon fügt sich mit „Neue Welt des Arbeitens“ auch nahtlos in den Jahresschwerpunkt der WALDVIERTEL AKADEMIE ein. „Auch bei den weiteren Themen werden wir wieder hochaktuelle Forschungsbeiträge präsentieren können“, so Mayer weiter, „hier läuft derzeit aber noch die detaillierte Abstimmung mit unseren Partnern.“

Neues Format Waldviertler Vollmondgespräche startet am 11. April mit Erni Mangold:
Auch eine neue Veranstaltungsreihe wird 2017 ihr Debüt feiern. Mit den Waldviertler Vollmondgesprächen werden zwei Mal jährlich Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland aus ihrem Leben und über ihre Tätigkeiten erzählen. Den Beginn macht Schauspielerin Erni Mangold, die am 11. April im Stadtsaal Waidhofen/Thaya zu Gast ist.

„Wir sind sicher, mit dem diesjährigen Jahresschwerpunkt wieder den Nerv der Zeit getroffen zu haben und freuen uns auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, so der Vorsitzende Ernst Wurz abschließend.

Der Jahresschwerpunkt im Überblick:
„Die Welt von morgen. Europas Werte und unsere Zukunft“
· Dienstag, 2. März 2017, 18 Uhr, Universität Wien
Die Welt von morgen. Europas Werte und unsere Zukunft
Vorträge und Diskussion mit Heinz Fi