Pfaffenschlag: Langzeitmiete bringt Fuhrpark-Flexibilität. Der e-Golf deckt bei FutureDriving zusammen mit dem Nissan Leaf und dem Kia Soul EV die Kompaktwagenklasse ab. Er ist ab sofort bei uns zu buchen und wird ab Juni 2017 ausgeliefert. Er ist die logische Elektrifizierung des beliebtesten Kompaktwagen in Europa.

Bereits seit 2015 als eVersion am Markt, wurde der eAntrieb sehr sinnvoll optimiert. Ebenso der Antriebsakku, welcher von 24 auf fast 36 Kilowattstunden (kWh) Speichervolumen vergrößert. Damit steigert sich die Reichweite des eGolf um 50 % und wird damit aus unserer Sicht für weit über 50 % der Autouser praktikabel. Die Motorleistung wurde ebenfalls um ca. 18 % auf 136 PS gesteigert sowie das Drehmoment um ca. 7 %.

Er fährt sich ausgereift wie man es von einem Fahrzeug seiner Herkunft erwarten darf. Viele unserer Kunden warten naturgemäß bereits auf den e-Golf, da sie bisher den Verbrenner-Golf oder golfnahe Fahrzeuge gefahren sind. Er besticht mit einer realen Reichweite zwischen 150 bis 250 km (wie die des BMW-i3) und einer sehr guten Rekuperation (Bremsenergie-Rückgewinnung).

Alle unsere e-Golf werden mit Wärmepumpenheizung sowie vielen kleinen „Helferleins“ (Assistenzsysteme) ausgestattet sein. Daher haben wir eine mittlere Ausstattungsversion ausgewählt und unterscheiden nicht wie üblich zwischen Komfort- und Premium-Variante.

Standardmäßig lädt man den e-Golf mit herkömmlichem Wechselstrom (AC) an der Drehstrom-Steckdose oder Wallbox mit 7,2 kW. (Vollladedauer ca. 5 Stunden). Die Schnelllademöglichkeit (über CCS) mit bis zu 50 kW-Ladeleistung an den klassischen Schnellladern macht es im Sommerhalbjahr möglich, mit nur zwei Schnellladestopps von Wien nach Innsbruck zu fahren.

Fazit: Derzeit eines der wichtigsten e-Autos im Markt.

Informationen-Kontakt:
Andreas Dangl
Geschäftsführer
FutureDriving Dangl GmbH
Schwarzenberg 12
3834 Pfaffenschlag, Austria
Phone: +43 664 4032971
andreas@futuredriving.at
www.futuredriving.at