Raabs: Zu zwei Ausstellungen wird eingeladen.

Samstag, 18. September 2021 um 19 Uhr Raum für Kunst im Lindenhof

Hubert Lobnig „Besetztes Gebiet“
Zur Eröffnung spricht: Günther Oberhollenzer

© Hubert Lobnig

Ausstellungsdauer: 19. Sept. – 31. Okt. 2021
Öffnungszeiten: Mi – So, 13 – 18 Uhr

„Hubert Lobnigs Malerei ist ebenso wie all seine künstlerischen Projekte angereichert mit gesellschaftspolitischen Aussagen. Seine Gemälde resultieren aus der sensitiven Beobachtung seines sozialen Umfeldes. Sie transportieren jedoch nicht nur reflektierte Messages, sondern unterliegen innerkünstlerischen und ästhetischen Parametern.

So nehmen in der Malerei Aspekte des Prozessualen und der piktorialen Wirkung auf der Bildfläche eine wichtige Position ein, rücken das Bild mehr in eine isolierte abstrakte Zone als sich nur als Modul einem übergeordneten Konzept unterzuordnen.“

Florian Steininger, künstlerischer Direktor der Kunsthalle Krems

Samstag, 18. September 2021 um 19 Uhr Galerie Lindenhof

Hil de Gard
Zur Eröffnung spricht: Bodo Hell

Hil de Gard: Roller, (Foto: Görtz Bury)

Ausstellungsdauer: 19. Sept. – 31. Okt. 2021
Öffnungszeiten: Mi – So, 13 – 18 Uhr

Bildeinheiten, die als „Wörter“ fungieren, reiht Hil de Gard zu Sequenzen einer ungewöhnlichen, internationalen Geschichte des Alltags. Sie operiert vor allem mit Zeichen, die auf ihre konkrete Ausformung hin überprüft werden.

Was sich normalerweise dekorativ auf Tischtüchern und Servietten mustert, nimmt Hil de Gard zum Anlass für eine breit angelegte Fragestellung zum Thema „Raster“. Dabei wird jede Zeichnung zum Rasterkreuzverhör. Wie es dem Schriftsteller auf der sprachlichen Ebene um die Positionierung aktueller Wortbedeutungen geht, so geht es der Künstlerin Hil de Gard auf der visuellen Ebene um die Frage, wie die Zeichen im sozialen Raum entstehen. Strichmännchen als Flaggenzeichen sind wie Morsedaten nebeneinander gesetzt zu formalen Einheiten, die als Einheit die Einheit eines Satzes bilden. Sprichwörtlichkeit, Sprachwirklichkeit, Zeichenhaftigkeit – tatsächlich definiert Hil de Gard täglich ein Leben mit neuen Bezeichnungen und entfaltet Worte wie Fächer.

Raum für Kunst und Galerie Lindenhof
Oberndorf 7
3820 Raabs an der Thaya
www.galerien-thayaland.at