Waidhofen: Am 19. Februar 2017 verstarb plötzlich und unerwartet unser Freund und Feuerwehrmitglied Hauptfeuerwehrmann Martin Granner im 38. Lebensjahr.

Kamerad Martin Granner trat am 14. Mai 2002 der Freiwilligen Feuerwehr Waidhofen/Thaya bei. Bereits ein Jahr nach seinem Feuerwehreintritt wurde er zum Sachbearbeiter Nachrichtendienst bestellt und übte diese Funktion bis Jänner 2016 aus. Im Zuge der periodischen Neuwahlen im Jänner 2006 wurde Martin Granner zum Leiter des Verwaltungsdienstes bestellt und war bis 2011 mit dieser Funktion im Feuerwehrkommando betraut.

Aber auch an anderen Sachgebieten zeigte er großes Interesse. So legte er im Jahr 2005 die Prüfung für den Sprengbefugten erfolgreich ab und war seit 2006 Mitglied der Sprenggruppe des Bezirkes Waidhofen/Thaya. Zusätzlich verstärkte er seit 2007 das Team der Dispontenen der Bezirksalarmzentrale Waidhofen/Thaya.

In seiner Zeit als Feuerwehrmann errang er viele Feuerwehr-Leistungsabzeichen und war Träger zahlreicher Auszeichnungen. So wurden ihm im Jahr 2006 die Katastropheneinsatzmedaille, im Jahr 2007 das Verdienstzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes 3. Klasse in Bronze und zuletzt im Jahr 2011 das Verdienstzeichen des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes 3. Stufe verliehen.

Martin Granner war ein äußerst zuverlässiger Feuerwehrkamerad und auch sehr aktiv am Feuerwehrgeschehen beteiligt. Er war fachlich und besonders menschlich ein hervorragender Feuerwehrmann. Martin hinterlässt eine sehr große Lücke in seiner Feuerwehr.

Unser Feuerwehrkamerad wird am Samstag, den 25. Februar 2017, ab 13:00 Uhr in der Stadtpfarrkirche Waidhofen/Thaya aufgebahrt und nach feierlicher Einsegnung und Abhaltung eines Trauergottesdienstes um 14.00 Uhr zur ewigen Ruhe bestattet.

Wir werden Martin Granner stets ein ehrenvolles Andenken bewahren!
Danke für deine jahrelange Kameradschaft!

Informationen-Foto: FF-Waidhofen an der Thaya, http://www.ffwaidhofen.at/