Karlstein: Bundesrat Eduard Köck nahm am 14. September 2017 die Fertigstellung für die Sanierungsarbeiten der Landesstraße L 8152 im Ortsgebiet von Griesbach vor.

* Ausgangssituation:
Die Fahrbahn der Landesstraße L 8152 entsprach im Ortsgebiet von Griesbach (Gemeinde Karlstein an der Thaya) auf Grund der aufgetretenen Fahrbahnschäden und den Einbautenverlegungen durch die Marktgemeinde Karlstein an der Thaya nicht mehr den heutigen Verkehrserfordernissen.

Weiters war der bestehende Gehsteig entlang der Landesstraße L 8152 auch schon sanierungsbedürftig.

Aus diesen Gründen haben sich der NÖ Straßendienst und die Marktgemeinde Karlstein an der Thaya entschlossen, nach den Einbautenverlegungen die Fahrbahn und den Gehsteig der Landesstraße L 8152 im Ortsgebiet von Griesbach zu sanieren bzw. zu erneuern.

* Ausführung:
Nach der Herstellung des Kanals, der Wasserleitung, der Lichtwellenleiterverkabelung und teilweise der Stromleitungen durch die Marktgemeinde Karlstein an der Thaya, wurde auf einer Länge von rund 450 unter Beibehaltung der Fahrbahnbreiten (5,00 – 5,50 m) die komplette Straßenkonstruktion erneuert und abschließend eine neue Deckschicht wieder aufgebracht.

Für die Fußgänger wurde der rund 150 m lange Gehsteig erneuert sowie zwei Busaufstandsflächen errichtet.

Weiters wurden die Leistensteine auf die gesamte Sanierungslänge der Landesstraße L8152 neu hergestellt, die Straßenentwässerung den neuen Gegebenheiten angepasst und auch auf die Grünraumgestaltung Wert gelegt.

Die Arbeiten wurden mit Genehmigung von Landeshauptrau Johanna-Mikl-Leitner und Landesrat Ludwig Schleritzko von der Straßenmeisterei Dobersberg mit Bau- und Lieferfirmen der Region in einer Bauzeit von rund 21/2 Monaten durchgeführt.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund € 230.000.- wobei rund € 180.000.- auf das Land NÖ und rund € 50.000.- auf die Marktgemeinde Karlstein an der Thaya entfallen.

Der NÖ Straßendienst und die Marktgemeinde Karlstien an der Thaya bedankt sich bei den AnrainerInnen und den VerkehrsteilnehmerInnen für ihr Verständnis während den Bauarbeiten.

Informationen-Foto:
Ing. Markus Hahn
Abt. ST1 Bürgerinformation
NÖ Landesregierung