Raabs: Einladung zur Ausstellung Iris Andraschek

Zur Ausstellung spricht:
Margareta Sandhofer, Kunstkritikerin und Kuratorin, Wien.
Videostill aus dem Film “Der du bist” von Widmar Andraschek, mit: Iris Andraschek, 1978, Super8 transferiert auf Video, 2018.
Rituale unterschiedlicher Communities, alternative Lebensentwürfe, Natur als sozialer Raum, das Leben auf dem Land, seine Gesellschaft und Ordnungssysteme – das sind die Beschäftigungsfelder von Iris Andraschek.
Ihre künstlerischen Arbeiten sind charakterisiert durch das Zusammentreffen von Privatheit und Öffentlichkeit, von Alltag und Inszenierung. Vorgefundene Situationen werden mit konstruierten Bildkonzeptionen verbunden, Zeichnungen und Fotografien in kontext- und ortsspezifischen Installationen
präsentiert.
Der französische Künstler Gustave Courbet stellte sich Mitte des 19. Jahrhunderts dem vorherrschenden Akademismus revolutionär entgegen und forderte, dass die Kunst nicht länger ihren Gegenstand in der (verklärten) Vergangenheit suchen solle, sondern sich mit der Gegenwart auseinandersetzen müsse.

Die Ausstellung „Realität ins Bild bringen“ zeigt Arbeiten von KünstlerInnen, deren Gemälde, Papierarbeiten, Skulpturen und Objekten individuelle Erfahrungen der Gegenwart reflektieren, ihr eigenes Bewusstsein mit ins Bild bringen und Realität als politisch und gesellschaftlich veränderbar erkennen.


Konzept und Kuratierung: Hartwig Knack
Mit: Bettina Beranek, Otto Dix, Edgar Ende, Wolfgang Grinschgl, Alina Kunitsyna, Felix Malnig, Stylianos Schicho, Ragna Sichelschmidt, Loretta Stats, Erich Steininger, Katharina Szepannek, Bernhard Tragut, Brigitte Trieb, Judith Wagner, Bruno Walpoth, Jenny Watson
NöArt: Realität ins Bild bringen
Eröffnung: Samstag, 10. August 2019, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 11. August bis 15. September 2019
Öffnungszeiten: Mi bis So, 13 – 18 Uhr
Galerie Lindenhof, Oberndorf 7, 3820 Raabs an der Thaya
Raum für Kunst im Lindenhof, Oberndorf 7,3820 Raabs an der Thaya

Text und Fotos: Lindenhof Raabs