Pfaffenschlag: Rund 15 Mio. EUR Gesamterlös – Neues Windparkprojekt in Italien am Netz

Wie schon in den vergangenen Jahren verlief auch die jüngste Emission von Unternehmensanleihen durch die WEB Windenergie AG sehr erfolgreich. In Summe konnte das Unternehmen während der Zeichnungsfrist von 7. Mai bis 17. Juni 2019 einen Betrag von 14,648 Mio. EUR erlösen. 4,989 Mio. EUR davon entfielen auf eine konventionelle teiltilgende Anleihe mit zehn Jahren Laufzeit, 9,659 Mio. Euro auf eine Hybridanleihe ohne Fälligkeitsdatum.

W.E.B-Finanzvorstand Dr. Michael Trcka: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Dass unser Angebot, sich finanziell an der Energiewende zu beteiligen, von immer breiteren Investorenkreisen angenommen wird, bestätigt nicht zuletzt, dass Wind- und Sonnenstrom längst konkurrenzfähig sind und mit konventioneller Erzeugung mithalten können.“

Startklar für weiteres Wachstum: Den Erlös aus den beiden Anleihen wird die WEB Windenergie AG in neue Kraftwerksprojekte investieren. Damit setzt das Unternehmen seinen kontinuierlichen Wachstumskurs fort, bei dessen Finanzierung Unternehmensanleihen eine zentrale Rolle spielen: Bereits 2010 hatte die W.E.B die erste Windkraftanleihe Österreichs begeben. Nach weiteren erfolgreichen Emissionen in den Jahren 2011 und 2013 folgten 2014 die erste Windkraft-Hybrid-Anleihe Österreichs und 2016 sowie 2018 drei bzw. zwei weitere Unternehmensanleihen.

Neue Windparks: Den Erlös aus diesen Emissionen investierte die W.E.B auch in der Vergangenheit in neue Kraftwerke und den Ausbau bestehender Anlagen und Windparks. Zuletzt ging ein Windpark im italienischen Piombino mit 19,8 MW Leistung – der erste der W.E.B in Italien – ans Netz, weitere Windparks mit knapp 40 MW in Deutschland und Kanada stehen in Bau.

„Dank unserer Anleihen sind wir in der Lage, unsere Erzeugungskapazität laufend weiter auszubauen. Aktuell liefern unsere Kraftwerke bereits mit einer Gesamtleistung von 481 MW umweltfreundlichen Strom. Und wir werden den weltweiten Trend zur Energiewende, dem sich immer mehr Länder anschließen, auch weiterhin für unsere Expansion nutzen“, erklärt Trcka. „Investments in Windkraftanleihen der W.E.B leisten einen wertvollen konkreten Beitrag dazu.“

Verteilung des Zeichnungsvolumens im Überblick:

Anleihe 10 Jahre, jährlich teiltilgend, 2,25 %: 4.989.000,00 EUR
Hybrid-Anleihe, 4,5 %: 9.659.000,00 EUR

Zur WEB Windenergie AG (W.E.B): Die WEB Windenergie AG projektiert und betreibt Kraftwerke auf Basis Erneuerbarer Energien mit besonderem Schwerpunkt auf Windkraft. Seit 25 Jahren nutzt sie die Kraft von Wind, Wasser und Sonne und produziert daraus wertvollen Ökostrom. Die derzeit 271 Kraftwerke haben eine Gesamtleistung von rund 481 MW. Sie decken damit indirekt den Strombedarf von rund 340.000 Haushalten. Neben Österreich ist das Unternehmen in Deutschland, Frankreich, Italien, Tschechien, Kanada und den USA tätig. Die WEB Windenergie AG ist eine Publikumsgesellschaft, deren nicht börsennotierende Aktien mit Unterstützung der Online-Plattform www.traderoom.at gehandelt werden. Aktuell sind mehr als 4.000 Personen an der W.E.B beteiligt. Sie ist damit die größte Publikumsgesellschaft für Regenerativenergie in Österreich. 2015 wurde das Unternehmen mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis in der Kategorie „Unternehmen Energiewende“ ausgezeichnet, 2016 folgte angesichts der hohen Servicequalität der W.E.B die Zertifizierung durch den Germanischen Lloyd. 2017 erhielt die W.E.B zudem das Österreichische Umweltzeichen. 2017 und 2018 wurde das Unternehmen von Global 2000 und WWF in deren Stromanbieter-Check auf Platz 1 gereiht.

Informationen-Foto: WEB Windenergie AG, DI Beate Zöchmeister, MAS, Leitung Kommunikation, Davidstraße 1, 3834 Pfaffenschlag, www.windenergie.at