Waidhofen: Am Mittwoch dem 5. Juli 2017 übergaben die Vertreter des Spendenaufrufs „WAIDOFEN. SOZIAL. AKTIV. – Spenden für Familie Granner“ 31.700 Euro an die hinterbliebene Jungfamilie von Martin Granner.

Nach dem plötzlichen und unerwarteten Ableben des jungen Familienvaters und Feuerwehrmannes Mitte Februar 2017 haben sich auf Initiative von WAIDHOFEN. SOZIAL. AKTIV.’s Vereinsobmann Mag. Rudi Polt hin die Stadtfeuerwehr Waidhofen, der Betriebsrat von Tyco Electronics Austria GmbH, die Waldviertler Sparkasse Bank AG, die Stadtgemeinde Waidhofen an der Thaya und die Gemeinde Waidhofen an der Thaya-Land zusammen geschlossen und einen Spendenaufruf gestartet.

Auf diesen Aufruf folgte eine Welle der Hilfsbereitschaft – die Zahlen sprechen für sich: in nur 3,5 Monaten, 200 Einzahlungen und insgesamt 31.700 Euro Spenden.

„Die Hilfsbereitschaft und der Zusammenhalt der Menschen hat mich sehr berührt. Ich bin sehr glücklich, dass wir diese Unterstützungsaktion gemeinsam gemacht haben und ist dies ein klares Zeichen, dass Martin Granners freiwilliger Einsatz für seine Mitmenschen gewürdigt und nun an seine Familie zurückgegeben wird“, so Initiator Mag. Rudi Polt.

Mit dieser Spendensumme können wir den großen Schmerz der Hinterbliebenen nicht verringern, doch können wir sie im schwierigen Alltag unterstützen. Die Jungfamilie war gerührt von dieser großen Hilfsbereitschaft und bedankt sich vom Herzen bei allen Unterstützern.

Informationen:
FF-Waidhofen an der Thaya
http://www.ffwaidhofen.at/
Foto und Text:
Stadtgemeinde Waidhofen/Thaya