Waldkirchen: Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya lenkte am 14.11.2018 gegen 12.50 Uhr einen Pkw auf der L67.

Dies in Waldkirchen an der Thaya von Fratres kommend in Fahrtrichtung Dobersberg. Etwa bei Straßenkilometer 30,200 kam der Lenker aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn.
Er konnte vorerst einen Zusammenstoß verhindern da er den Pkw nach rechts verriss. Dadurch kam aber das Auto ins Schleudern und es kam zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw, der von einem 34-jährigen tschechischen Staatsbürger gelenkte wurde.

Der 34-jährige Lenker wurde nach der notärztlichen Erstversorgung schwer verletzt in das Landesklinikum Horn verbracht. Der 17-Jährige wurde von einer Verwandten in das Landesklinikum Waidhofen/Thaya verbracht und anschließend in das Landesklinikum Horn überstellt. Er erlitt eine schwere Verletzung und wurde dort ambulant behandelt.

Die L67 war im Unfallbereich in der Zeit von 13.10 Uhr bis 14.30 Uhr gesperrt, von 14.30 Uhr bis 15.15 Uhr konnte ein Fahrstreifen wechselseitig befahren werden. Eine örtliche Umleitung war nicht möglich.

LPD-NOE