Zwettl: Einladung zur Vernissage am 21.11.2018 um 19.00 Uhr in der Waldviertler Sparkasse Bank AG, Sparkassenplatz 3, 3910 Zwettl (Eingang Altes Rathaus).

Begrüßung: VDir. Dr. Franz Pruckner, MBA. Vorstellung des Künstlers: Selma Blaumoser. Eröffnung: LAbg. Bgm. Franz Mold. Musikalische Umrahmung: Katalin Mezö & Veronika Palmetzhofer. Im Anschluss laden wir Sie zu einem Imbiss ein.

Otto Trauner: * 14.08.1887 in Wien; † 2.12.1918 in Zwettl: Der in Wien geborene Maler und Radierer absolvierte die Graphische Lehr-und Versuchsanstalt in Wien (1902 – 1908) und anschließend die Wiener Akademie der bildenden Künste bei William Unger (1907/08) und Ferdinand Schmutzer (1908/10).

In seiner kurzen Schaffenszeit widmete er sich vor allem den Radierungen. Seine Hauptthemen waren Landschaften und Gebäude, oft mit Alltagsszenen kombiniert. Motive dafür fand er unter anderem im Waldviertel und Wien („Alt-Wien“), in den Gebirgslandschaften des Pinzgaus, in Galizien (heute Polen) sowie an der Küste Dalmatiens. Aber auch der Malerei, der Zeichnung und der Alltagsgraphik schenkte er seine Aufmerksamkeit, illustrierte einige Kinder- und Jugendbücher und entwarf Ex-Libris.

Von 1906 bis zum Jahr 1918 stellte Otto Trauner im Künstlerhaus Wien insgesamt an die dreißig Werke aus, nach seinem frühen Tod wurde eine Auswahl seiner Werke 1919/20 im Künstlerhaus gezeigt.

Anlässlich seines 100. Todestages werden nunmehr im Rahmen dieser Ausstellung viele der bereits im Künstlerhaus ausgestellten Werke präsentiert. Darüber hinaus werden auch Werke von Otto Trauner gezeigt, die – soweit bekannt – nie den Weg in die Öffentlichkeit fanden.

Foto Titelseite: „Aus dem Waldviertel“, Radierung, um 1917. Ausgestellt in der Frühjahrsausstellung 1917 im Wiener Künstlerhaus.

Informationen: Manfred Füxl, Waldviertler Sparkasse Bank AG, Leiter Marketing Öffentlichkeitsarbeit, 3910 Zwettl, Sparkassenplatz 3, http://www.wspk.at