Zwettl: Der Einsatz für mehr Familienfreundlichkeit von 110 österreichischen Unternehmen, Hochschulen und Pflegeeinrichtungen stand im Zentrum der feierlichen Zertifikatsverleihung  „Familienfreundliche Arbeitgeber 2019“ in der Aula der Wissenschaften in Wien.

Die familienfreundlichen Betriebe und Institutionen wurden mit dem staatlichen Gütezeichen „Audit berufundfamilie“ für ihr Engagement im Zeichen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgezeichnet.

„Ich bin beeindruckt von den vielen Initiativen und danke allen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern für ihr Engagement. Denn Arbeit und Familie sind für die meisten Österreicherinnen und Österreicher wesentliche Säulen in ihrem Leben. Gemeinsam können wir neue Modelle für eine bessere Vereinbarkeit entwickeln und den arbeitenden Eltern mehr Wahlfreiheit ermöglichen – das ist meine Vision“, so die Bundesministerin Christine Aschbacher.

Die Waldviertler Sparkasse hat wieder erfolgreich am Auditprozess berufundfamilie teilgenommen, in welchem sie unter Mitwirkung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer maßgeschneiderte familienfreundliche Maßnahmen entwickelt hat.
Das Zertifikat wurde nun bereits zum 3. Mal verlängert und ist bis 13.10.2022 gültig.

„Dass eine familienfreundliche Personalpolitik nachhaltig positive Effekte bringt, zeigt sich vor allem durch eine höhere Arbeitszufriedenheit und stärkere Bindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an das Unternehmen. Eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf schafft einen entscheidenden Vorteil im Wettbewerb um die qualifiziertesten Arbeiternehmerinnen und Arbeitnehmer.“, freut sich Vorstand Michael Hag.

Im Bild von links: VDir. Mag. Michael Hag, Bundesministerin Mag.a (FH) Christine Aschbacher, Annemaria Hag, Walter Burger, Foto: Harald Schlossko.

Informationen: Manfred Füxl, Waldviertler Sparkasse Bank AG, Leiter Marketing/Öffentlichkeitsarbeit, 3910 Zwettl, Sparkassenplatz 3, Tel.: +43 (0)5 0100 – 79440, manfred.fuexl@wspk.at 
http://www.wspk.at