Zwettl: Ein vorerst unbekannter Täter betrat am 8. Oktober 2019, gegen 21.15 Uhr, eine Tankstelle im Stadtgemeindegebiet von Zwettl.

Er bedrohte unter Vortäuschung einer mitgeführten Waffe die 25-jährige Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Da die Angestellte dies verweigerte flüchtete der Unbekannte zu Fuß aus der Tankstelle. Die Angestellte erlitt dabei einen Schock.

Aufgrund der Anzeigeerstattung wurde eine sofortige Fahndung ausgelöst. Dabei konnte ein 19-jähriger Beschuldigter aus dem Bezirk Linz-Land aufgrund der Beschreibung gegen 22.10 Uhr von einer Streife der Polizeiinspektion Zwettl in der Nähe des Tatortes festgenommen werden.

Während der weiteren Ermittlungen beschädigte er die Arrestzelle, beschimpfte und bedrohte die Polizeibediensteten und setzte heftigen Widerstand.
Der 19-Jährige war zum Zeitpunkt der Tat alkoholisiert. Bei ihm konnte auch eine geringe Menge Cannabiskraut aufgefunden und sichergestellt werden.
Der 19-jährige Beschuldigte zeigte sich bei seiner Einvernahme geständig und wurde der Staatsanwaltschaft Krems angezeigt.

LPD-NOE