Zwettl: Die Waldviertel Akademie lädt ein – Der Zustand der Republik und wie sie noch zu retten ist. Eine Buchpräsentation mit Hannes Androsch und Josef Moser, am Montag, 20. März 2017, 19 Uhr, im Saal der Raiffeisenbank Zwettl.

Zur aktuellen politischen Lage machen sich nicht nur die Wählerinnen und Wähler Gedanken, auch der Unternehmer und frühere Vizekanzler Hannes Androsch und der ehemalige Rechnungshofpräsident Josef Moser haben dies in ihrem Buch “Der Zustand der Republik und wie sie noch zu retten ist” getan. Auf Einladung der WALDVIERTEL AKADEMIE präsentieren die beiden Persönlichkeiten am Montag, 20. März 2017, ab 19 Uhr im Saal der Raiffeisenbank Zwettl ihr Buch und diskutieren mit dem Publikum.

Gibt es noch Hoffnung für Österreich? Der Unternehmer Hannes Androsch und der frühre Rechnungshofpräsident Josef Moser legen in ihrem Buch offen dar, wie es sich bei uns in Österreich tatsächlich verhält und räumen mit dem Mythos von Österreich als Insel der Seligen gehörig auf. Derzeit befindet sich unsere schöne Heimat leider im europäischen Vergleich eher auf der Kriechspur. Wie wir stattdessen den Sprung auf die Überholspur schaffen könnten, zeigen Androsch und Moser sehr anschaulich und Machen konkrete Vorschläge für politische und wirtschaftliche Verbesserungen in unserem Land. (aus: Der Zustand der Republik und wie sie noch zu retten ist)

Buchpräsentation & Diskussion:
Dr. Hannes Androsch, Unternehmer, Vizekanzler aD, Wien
Dr. Josef Moser, Jurist, Rechnungshofpräsident aD, Wien

Moderation:
Ingrid Brodnig, Journalistin, Der Standard, Wien

Eintritt frei. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung unter 02842/537 37 oder office@waldviertelakademie.at gebeten.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der WALDVIERTEL AKADEMIE mit der Donau-Universität Krems und dem Wirtschaftsforum Waldviertel mit freundlicher Unterstützung durch die Stadtgemeinde Zwettl und die Raiffeisenbank Zwettl.

Informationen-Foto: Christoph Mayer, MAS, Geschäftsführung, WALDVIERTEL AKADEMIE, www.waldviertelakademie.at